[english]

RÄUME

- eine performative Installation für Musik, Tanz und Licht.

KlangRAUM: David Chiesa und Michel Doneda, zwei wichtige Vertreter der französischen Experimental-Musikszene, sensibilisieren durch ihre exzellente und individuell geprägte Spielweise unsere Hörgewohnheiten – mal zart, mal brachial, aber auch Stille präzise formulierend.

TanzRAUM: Fine Kwiatkowski wechselt in ihrer äußerst eigenständigen Bewegungswelt immer wieder die Perspektiven; als Skulptur verharrend, als Wesen nicht greifbar. Dabei offenbart sie subtile Einblicke in innere Zustände, die jeder kennt.

LichtRAUM: Michael Vorfeld entwirft mit Hilfe verschiedenster Lichtquellen – von der Glühlampe bis hin zum Diaprojektor – ephemere, sich stetig wandelnde, räumliche Situationen. Als gleichberechtigtes Medium erschafft das Licht immer wieder neue und überraschende Wahrnehmungssituationen voll atmosphärischer Dichte und sinnlicher Intensität.

Gemeinsam verändern die Akteure den Raum, im Moment des sich Erkennen, im Moment des gemeinsamen Atmens, im Moment des sich Verlassen. Dabei entwickeln sich äußerst vielschichtige Situationen, die sich immer wieder zu einer homogen gestalteten Performance verdichten.

David Chiesa – Kontrabass

Michel Doneda – Saxophon

Fine Kwiatkowski – Tanz

Michael Vorfeld – Licht


Der Abend fand am 14. September 2017 großen Anklang im Exploratorium Berlin.

Fotos: Cristina Marx/Photomusix

Wir bedanken uns bei Cristina Marx für die große Auswahl an Fotos. Cristina Marx zeigt mit großer Sensibilität das gleichberechtigte Zusammenwirken aller 3 Kunstgenre.

 

 

Nach oben

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski