[english]

1996 gründete ich in Wiesbaden das RhizomTanzPerformance Theater, damit gab ich meinem künstlerischen Bestreben und Anliegen, den gleichberechtigten Austausch in der Zusammenarbeit mit anderen Kunstgenres einen Namen.

Dieser Austausch begann für mich Anfang der 80iger Jahre und ist mir bis heute sehr wichtig geblieben und aus meiner Arbeit nicht wegzudenken. Im engen künstlerischen Prozess mit Musikern, bildenden Künstlern, Schauspielern und Filmemachern entstanden viele Arbeiten mit großem Respekt voreinander und gegenseitiger Anregung.

2003 gründete ich mit Willehad Grafenhorst (Musiker und Videokünstler) in Berlin den rhizom e.V. - Verein zur Förderung künstlerischer Ausdrucksformen mit medienübergreifendem Charakter.

 

Rhizom

ist - im Kontext der Botanik - ein Wurzelsystem, das keine Hauptwurzel hat, beispielsweise das Myzel von Pilzen.

Deleuze/Guattari verweisen darauf, das selbst ein Baum an sich rhizomorph ist, insofern, als nur im abstrahierenden Modell von einer Kausalität der Beziehungen zu sprechen wäre, tatsächlich dagegen die einzelnen Elemente ein wesentlich komplexeres Beziehungsgefüge bilden. Daraus folgt, daß Kommunikation nicht entweder baumartig oder rhizomorph ist, sondern daß es darauf ankommt, die Baumstruktur als Modell, das rein ideel ist (vgl. Deleuze/Guattari 1980/1992, S.14) aufzugeben und statt dessen eine rhizomatische Beschreibung von Kommunikation anzustreben: Eine rhizomorphe Kommunikation wäre demzufolge eine solche, bei der keine Sender-Empfänger-Struktur angenommen wird, sondern ein System reziproken Austauschs zwischen allen gleichberechtigten Kommunikatoren: Anders als zentrierte (auch polyzentrische) Systeme mit hierarchischer Kommunikation und feststehenden Beziehungen, ist das Rhizom ein azentrisches, nicht hierarchisches und asignifikantes System ohne General.

...

Insofern aber ist die Theorie des Rhizom keine Utopie, weil eine Utopie immer einen abgrenzbaren, nicht mehr zu verändernden Idealzustand beschreibt. Mannigfaltigkeit dagegen ist der Name für das sich immer schon produzierende Gefüge von Materialitäten, das Kommunikation heißt.

aus: www.ruhr-uni-bochum.de/www-public/niehaabp/Rhizom/rhizome.htm

Nach oben

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski