[english]
Foto: Mariola Gröner

"Todesanzeige - Eisbruch" 2001 / Fine Kwiatkowski + Günter Wilhelm

1990 - 2001

Von 1990 bis 1993 war ich festes Mitglied der Freien Kammerspiele Magdeburg. Intendant Wolf Bunge ermöglichte mir und dem Ensemble intensive Tanzarbeit, ein lang gehegter Traum konnte sich erfüllen, Sprache und Tanz zu vereinen. Stetig war ich um Gleichberechtigung bemüht, jede Kunstsparte sollte für sich und im Einklang mit der anderen stehen.

Als Leiterin Schauspielbewegung erarbeitete ich das Programm für die mehrmals wöchentlich stattfindenden Kurse und leitete das Ensemble in diesen an. Darüber hinaus arbeitete ich an konkreten Bewegungsanforderungen in einzelnen Inszenierungen, für spezielle Aufgabenstellungen von Regisseuren sowie für die Arbeit an Problemfeldern mit bestimmten Schauspielern.

Als Choreografin und Tänzerin produzierte ich mehrere Stücke / Projekte mit anderen Tänzerinnen, Tänzern, Schauspielerinnen und Schauspielern als feste Spielplanpositionen des Theaters.

So entstanden in der Zusammenarbeit mit Schauspielern, Dramaturgen und Regisseuren spannende Stücke, die großen Anklang in der Stadt fanden.

"MEDEAmomente" (1991)
Kay Wuschek / Fine Kwiatkowski
mit Franziska Kleinert, Texte / Fine Kwiatkowski, Tanz / Martin Müller, Bühne

Presse:

 

"Und keiner weiß wohin" (1992)
Wolfgang-Borchert-Abend
Stephan Dierichs / Fine Kwiatkowski
mit Michael Günther, Stephan Tierichs, Andreas Hermann, Fine Kwiatkowski, Texte + Tanz / Peter Koch, Cello / Gabriele Brendel, Bühne

Presse:


"Ausgespielt spielen"  (1993)
frei nach Beckett
Fine Kwiatkowski
mit Maria Brendel, Marie-Luise Thiele, Gerda Haase, Fine Kwiatkowski, Tanz / Barabara Noack, Bühne

Presse:

 

"Nicht ich" von S. Beckett (1993)
Fine Kwiatkowski
mit Gerda Haase, Text / Fine Kwiatkowski, Vernehmer / Barbara Noack, Bühne

Presse:

 

2003 verließ ich Magdeburg und somit die Freien Kammerspiele. Doch kam ich immer wieder als Gast an das Haus zurück. Zeigte eigene Arbeiten, tanzte aber auch in einigen Open Air Inszenierungen oder choreografierte...

"Luther - das Lied wollte meiner Stimme zu hoch werden" - Wolf Bunge
"Kaiserpfalz - Eine Ottomanie" - Wolf Bunge
"Die Norm muss weg" - Wolf Bunge

 

Theaterarchiv: ÜBER:SCHATTEN,SPRINGEN
mit Franziska Kleinert und Jugendlichen der Stadt

Foto: Mingo Wendt - ÜBER:SCHATTEN,SPRINGEN
Franziska Kleinert, Fine Kwiatkowski und Jugendliche aus Magdeburg

ÜBER:SCHATTEN,SPRINGEN (1994)
Fine Kwiatkowski / Wolfgang Schliemann
mit Franziska Kleinert, Texte / Jugendlichen der Stadt, Texte + Tanz / Fine Kwiatkowski, Tanz / Wolfgang Schliemann, Musik / Toto, Bühne

mdr:
Presse:

 

Endangered Silence (2000)
Fine Kwiatkowski, Tanz, Bühne / Hans Tammen, Musik

Presse:



"Todesanzeige - Eiszeit" unter Verwendung des Textes von H. Müller (2001)
Fine Kwiatkowski
mit Günter Wilhelm, Fine Kwiatkowski, Tanz / Peter Kowald, Musik / Mariola Gröner, Video / Anna Hobel, Bühne

Presse 1:
Presse 2:

 

Gemeinsam mit Johannes Odenthal, damals Herausgeber der Tanzzeitschrift TanzAktuell, organisierte ich, in der Zusammenarbeit mit dem Theater und dem Kultusministerium Sachsen-Anhalt, zwei große Tanzforen. Tanzgrößen aus dem In- und Ausland zeigten ihre Arbeiten. Im Anschluss an die Aufführungen fanden angeregte Zuschauergespräche statt.


Das Fremde im Eigenen (1992)
Fine Kwiatkowski
mit Warnfried Altmann + Peter Koch, Musik / Fine Kwiatkowski, Tanz + Bühne

Presse:

 

Nach oben

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski