[english]

beobachtet von:

Eva Finkenstein, Leipzig - "Der gleiche Atem"
Thoralf Winkler
, Magdeburg - "the dance trio"
Felix Bornholdt, Magdeburg - "Erstaunlicher Weise ist noch niemand gegangen"

"the dance trio"
ein Stück für eine Tänzerin und zwei Musiker

Fine Kwiatkowski, Tanz (Berlin)
Urs Leimgruber, Saxophon (Luzern)
Roger Turner, Schlagzeug (London)

Interaktiv und improvisatorisch fallen Klang und Körper in die Stille ein. Sie manifestieren sich im Raum, als akustische physische Aktion, als visuelles Hörerlebnis.

Kwiatkowski, Leimgruber und Turner sind international anerkannte Protagonisten. Sie sind weltweit aufgetreten. Mehrmals haben sie in zahlreichen Produktionen mitgewirkt. Sie sind sich in diversen Projekten gegenübergestanden. Jetzt treten sie als Gruppe gemeinsam auf.

Bewegung - Videoaufnahmen vom 2. Juli 2010 zur Uraufführung in Basel.

Videoausschnitte von Franz Bannwart

Urs Leimgruber hat eine langjährige Erfahrung im Bereich zeitgenössicher Improvisation, Komposition, Jazz und Neuer Musik. Solo Konzerte und im Duo zusammen mit Fritz Hauser, im Trio mit Barre Phillips und Jacques Demierre, sowie mit Quartet Noir bestehend aus Marilyn Crispell, Joëlle Léandre und Fritz Hauser in Europa, Kanada, USA und Japan. Konzerte und Aufnahmen mit Steve Lacy, Fred Frith, Evan Parker, Keith Rowe, Sunny Murray, Günter Christmann, Günter Müller u.a. Mitbegründer der Gruppe OM in den 70er Jahren. Seine Musik ist auf diversen CD's dokumentiert. (www.efi.group.shef.ac.uk)

'Urs Leimgruber spielt auf eine so faszinierende Weise Saxophon, dass man glauben könnte, andere Klangerzeuger zu hören. Er weiss auf seinen Instrumenten Trommeln sprechen, Gitarren klingen und Gongs nachhallen zu lassen. Sein Spiel wirkt beinahe entinstrumentalisiert, befreit von Nebenbedeutungen und auch in der komplexen Gestaltung auf unerwartete Weise pur. Klang an sich. ' Bert Noglik

 

Roger Turner beschäftigt sich seit den frühen 70er Jahren als improvisierender Perkussionist. Er spielt Solo Konzerte und u,a. zusammen mit Derek Bailey, Evan Parker, Keith Rowe, Toshinori Kondo, Phil Minton, Cecil Taylor, Henry Grimes, Irene Schweizer, Joëlle Léandre, John Russel, Michel Doneda. Zusammenarbeit mit experimentellen Rock Bands, mit Tanz, Film, visueller Kunst. Seine Musik ist auf diversen CD's dokumentiert. (www.roger-turner.com)

“He has a virtuosity as astounding as it is inexplicably hilarious. I have rarely heard such an exquisite combination of volcanic power and finely- honed precision.” The Wire 1986

“One of the giants of free improvisation” The Wire 2001

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski