[english]
Foto: unbekannt - 1989 in den Kammerspielen am DT

SCHANG HUTTER

Im Februar 1989 begegnete ich Schang Hutter zum ersten Mal. Ich tanzte in seiner Plastik "Veitstanz Nr. 10, French Cancan Nr. 4",  innerhalb der XII. Musik-Biennale, in der Performance "Klänge-Räume-Aktionen".

Presse 1

Presse 2

Im März 1989 trafen wir uns, innerhalb seiner Ausstellung im ALTEN MUSEUM in Berlin, wieder. Dort eröffnete ich, gemeinsam mit Gottfried Röszler am Schlagzeug, seine beeindruckende Ausstellung.

Es folgten mehrere Jahre intensiver Begegnungen.

So fertigte Schang Hutter für mein Stück "membran komma die" eine Plastik an. Diese war real auf der Bühne und in Videosequenzen, die thematisch im Stück eine Rolle spielten, zu sehen. Im Juli 1993 fand die Uraufführung in Stuttgart zum Festival "Sprachen des Körpers - Natur im Kopf" statt. Zur Internationalen Tanzwoche 1994 war das Stück in Dresden zu sehen.

Presse

Mit Schang Hutter entwickelte ich 1993 das Stück "DER VERLETZLICHKEIT RAUM GEBEN". Diese Arbeit wurde bis 1996, mit unterschiedlichen musikalischen Besetzungen, aufgeführt.
So in: Kassel im tif, Wiesbaden im Caligari (1. Wiesbadener Tanztage), Giessen (Tanzfestival), Cottbus im Theater Cottbus (Tanzfestival).

Presse

 

 

 

 

 

 

Nach oben

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski