[english]

KörperRäume

Der Körper kann Räume erfahrbar machen, verändern und beeinflussen.
 

...Arme ziehen als verlängerte Linien durch den Raum,
brechen Wände auf...
...Hände verschließen hunderte Augen am eigenen Körper, behutsam, tastend, vielleicht auch schlagend...
...Füße am Boden, er wankt, er klebt, er spiegelt, er ist glatt, er ist stumpf,
er ist weich...
...Körper am Boden, er trägt, er saugt, er schützt...



Im Mittelpunkt meiner Workshoparbeit steht der individuelle Körper. Über die Improvisation erhalten AkteurInnen die Möglichkeit, ihren Körper in seiner Einmaligkeit zu erkennen.
Ich liefere keine Bewegungsabfolgen. Mein Bestreben ist es, mittels Körpertraining durch Vertiefung von Anspannung und Entspannung den Körper in seiner Beschaffenheit mit Knochen, Sehnen, Muskeln und die damit verbundene Stärke sowie Verletzlichkeit bewusst werden zu lassen. Darauf aufbauend arbeite ich mit Bildern und Assoziationen, die den TeilnehmerInnen ermöglichen, eigenes Bewegungsmaterial zu erschaffen.

 

Im Exploratorium im Juni 2019:

14. - 18:00 bis 21:00
15. - 11:00 bis 16:00
16. - 11:00 bis 16:00

Mehringdamm 55
10961 Berlin

Nach oben

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski