[deutsch]
Foto: Christine Schlegel aus ihrem Film "Strukturen"

Hier sind Beispiele in der Zusammenarbeit mit Videokünstlern und Filmschaffenden, sowie Installationen aufgeführt.

Der erste Film (Super 8) entstand Mitte der 80iger Jahre mit der Malerin und Filmemacherin Christine Schlegel.
Mitte der 90iger Jahre drehten wir in Andalusien den 35mm Film "Rodarquilar - verbrannte Erde mit einem Hauch von Flüssigkeit".
Die u.a. mehrmals aufgeführte Film-Musik-Tanz-Performance CocARToon bildete den Höhepunkt unserer Zusammenarbeit. Christine Schlegel lebt heute in Dresden.

Der Maler und Filmemacher Wolfgang Scholz erarbeitete, ebenfalls Mitte der 90iger Jahre, in München mit mir sein Stück "BALANCE - Ein Zeitstück". Darin traf ich Live auf mein eigenes Videobild,  die identische Choreografie im Bild und auf der Bühne ermöglichte u.a. eine interessante Verschiebung von Abläufen, Irritationen entstanden. Wolfgang Scholz lebt heute in Mexiko/City.

In meinem Stück "TODESANZEIGE - EISBRUCH" kam es zu einer Zusammenarbeit mit der Videokünstlerin Mariola Gröner. Die Uraufführung war 2001 innerhalb des Theaterspektakels "DEUTSCHLAND - EIN WINTERMÄRCHEN" an den FREIEN KAMMERSPIELEN in Magdeburg, gemeinsam mit dem Tänzer Günther Wilhelm und dem leider verstorbenen Peter Kowald zu sehen. Mariola Gröner lebt in Berlin.

Ganz aktuell ist die Zusammenarbeit mit Willehad Grafenhorst, mit ihm entstanden bereits mehrere Stücke unter Einbeziehung von Video- und Medientechnik.

Im Januar 2008 filmten Willehad Grafenhorst und ich in einem verlassenen Feriendorf des Club's Mediterranée am Cap de Creus. Im August stießen wir auf ein verlassenes Dorf auf der Halbinsel Achill in Irland. Ein zweiter Videofilm entstand und somit wurde unsere Videoreihe "menschenleer" aus der Taufe gehoben. Diese Filme sind in der Rubrik cri du coeur zu sehen: [zu den Filmen von cri du coeur]

RHIZOM TanzPerformanceTheater Fine Kwiatkowski